Apps als Haushaltsbuch

App als Haushaltsbuch nutzen

Jeder von uns hat sicherlich schon einmal diese unangenehme Situation durchlebt. Der Monat neigt sich dem Ende, das nächste Gehalt kommt erst in circa zwei Wochen, aber wir haben ein großes Problem: Unser monatliches Budget ist schon wieder nahezu aufgebraucht.

Ein großes Problem bleibt jedoch: Wir müssen bis zum nächsten Gehalt essen, trinken und haben eventuell auch noch Kinder daheim sitzen, deren Bedürfnisse ebenfalls gestillt werden müssen.

Doch was ist passiert? Warum ist das Geld schon wieder so knapp geworden? Der Blick auf das Konto wirft mehr Fragen auf als er beantwortet:

  • Wo habe ich denn bloß diese 50 Euro liegen lassen?
  • Und warum habe ich vor 4 Tagen nochmal 100 Euro abgehoben?
  • Und was hat es mit dieser 150-Euro-Überweisung von vor drei Wochen auf sich?

Wenn man nun auf diese Fragen nicht sofort die passende Antwort parat hat, hat man längst den Überblick und somit die Kontrolle über die eigenen täglichen Finanzen verloren. Doch keine Panik, man kann sich ganz einfach selbst helfen. Und zwar mit einem eigenen digitalen Haushaltsbuch.

Das digitale Haushaltsbuch – der tägliche Begleiter

In Zeiten, in denen nahezu jeder ein Smartphone besitzt und fast alle Probleme per App zu lösen sind, kann man auch ganz einfach selbst Herr seiner Finanzen werden. Ein Download, und meist eine Registrierung, reichen und schon hat man sein ganz persönliches, digitales Haushaltsbuch immer bei sich.

Ein Haushaltsbuch mit Taschenrechner und Stift führen

Haushaltsbuch klassisch mit Taschenrechner und Stift.

Hat man diese erste Hürde übersprungen, ist es kein Problem mehr, täglich Geld zu sparen. Einfach bei jeder sich bietenden Situation das Smartphone ziehen, zum Beispiel an der Kasse des Supermarktes, die aktuellen Ausgaben eintippen und schon rechnet die Software automatisch alle sich anhäufenden Beträge zusammen.

Auf diese Weise kann man live mitverfolgen, ob sich die eigenen Finanzen im Plus oder im Minus bewegen, oder ob sich alle Ausgaben noch Budget befinden oder dieses bereits überschritten wurde. Lästiges Einkaufszettel-Sammeln, stundenlanges Rechnen und nerviges Niederschreiben gehören somit der Vergangenheit an. Alles was man tun muss, ist regelmäßig sämtliche Einnahmen und Ausgaben in das digitale Haushaltsbuch einzutippen, den Rest übernimmt die App. Am Ende des Monats herrscht dann schließlich Klarheit, wo jeder einzelne Euro hingeflossen ist.

Sparpotenzial nutzen – das Leben genießen

Fangen auch Sie an, Überblick und Kontrolle über Ihre Finanzen zu bekommen. Haben Sie sich erst einmal an den Umgang mit Ihrem Haushaltsbuch gewöhnt und nutzen es regelmäßig, wird dieses schnell zu einem festen Bestandteil Ihres Alltags.

So entkommen Sie nicht nur der unangenehmen Situation, am Ende des Monats mal wieder knapp bei Kasse zu sein, sondern fangen auch an, täglich aktiv Geld zu sparen. Je nachdem welches Ausmaß Ihre täglichen Ausgaben haben, erstreckt sich das Sparpotenzial von wenigen Euros bis mehrere hundert Euros pro Jahr.

Doch egal wie viel Geld Sie letztlich tatsächlich sparen, Geld bleibt Geld. Und genau dieses Geld können Sie sicher in sinnvollere Dinge investieren wie einen schönen Wochenendtrip, ein Abendessen in einem schicken Restaurant mit dem/der Partner oder in was auch immer Sie wollen. Alles ist angenehmer, als jeden Cent doppelt umdrehen zu müssen.

Bleibt nur noch eine Frage offen: Wann fangen Sie an, aktiv Geld zu sparen und Ihr Leben richtig zu genießen? Ein paar Klicks reichen und Sie sind der Chef über Ihre Finanzen!

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Paperblog Blogtotal Blogverzeichnis - Bloggerei.de blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis